Neustadt in Landshut

Neustadt

Dieser große platzartige Straßenzug, der parallel zur Altstadt verläuft, wurde nach 1300 angelegt und war früher Markt und Schranne.

Die Fassaden vieler Häuser in der Neustadt wurden in der Barockzeit umgestaltet.

In Südrichtung geht der Blick auf die Burg Trausnitz und die Jesuitenkirche: 1628 beschloss Kurfürst Maximilian I. die Gründung eines Jesuitenklosters in Landshut und ließ durch Johann Holl von 1631 bis 1641 die Jesuitenkirche St. Ignatius erbauen.

Vorbild für die Kirche war die Jesuitenkirche St. Michael in München.

Teilen: