Heiliggeistkirche in Landshut


Diese Spitalkirche wurde von 1407 bis 1461 anstelle einer romanischen Vorgängerkirche gebaut.

Baumeister war Hans von Burghausen, nach dessen Tod vollendete Hans Stethaimer den Bau.

Die Stellung des Chorpfeilers in der Mittelachse wie auch die Gewölbefigurationen von Sakristei und Katharinenkapelle verweisen auf böhmische Vorbilder. Der um 1795 geschaffene Apostelzyklus in den Figurentabernakeln der Wandpfeiler zählt zu den bedeutendsten Werken Christian Jorhans des €lteren.

Der moderne Altar stammt von dem Landshuter Künstler Prof. Fritz Koenig.

Nach einer umfassenden konstruktiven Sanierung wird die Kirche heute sowohl für Gottesdienste als auch als Museum für sakrale Kunst mit wechselnden Ausstellungen benutzt.

Die Kirche ist nur während der Ausstellungen und bei Gottesdiensten geöffnet.

Teilen: